Paragleiten am Bischling

Am Oststartplatz war früh morgens schon einiges los.

Das Wochenende versprach erste schöne Wintertage in diesem Jahr. Diese wollten wir natürlich nutzen und begaben uns ins verschneite Werfenweng. Schneebedeckte Gipfel und strahlend blauer Himmel erwarteten uns am Fuße des Bischlings. Lange hatten wir uns dort nicht mehr blicken lassen. Schuld war nicht nur das schlechte Wetter in letzter Zeit …

Jasmin über dem verschneiten Werfenweng.

Wir lösten eine Pragleiter-Halbtageskarte um 22,- Euro und mischten uns unter die vielen Skifahrer und anderen Paragleiter. Am Startpaltz war einiges los. Die Flugschule schulte an diesem Tag und es war gleich viel los wie an einem schönen Sommertag. Jedoch war es um einige Grad kälter. Bei der Anreise hat die Temperaturanzeige im Auto -14° C angezeigt. Zahlreiche Piloten waren in der Luft und versuchten etwas Thermik zu erwischen – leider vergebens.

Zu Mittag trafen wir dann auf Claudia und Bernhard, die auch zum Fliegen gekommen waren. Es war nett die beiden wiederzusehen.
Wir machten an diesem Tag 3 tolle Flüge und Jasmin konnte sogar ihre erste Steilspirale üben.

Winterausflug nach Meduno

Der Schnee hält die Region um Salzburg fest im Griff. Lawinenwarnstufe 4 & 5 lassen keine Aussicht auf Skitouren, geschweige denn Fliegen.

Daher flüchteten wir in den „warmen“ Süden, nach Meduno um eventuell ein paar Flüge zu machen.

Samstag

Parawaiting am Monte Valinis

Am Samstag war das Wetter leider nicht ganz so gut wie erwartet. Die Sonne versteckte sich hinter den Wolken und es war Rückenwind. Zeit um etwas Groundhandling zu machen.

beim Groundhandling

Am Abend trafen wir uns noch mit ein paar anderen Fliegern vom Mondsee zum Essen und um die Pläne für den nächsten Tag zu schmieden.

gemeinsames Essen in Solimbergo

Sonntag

Am nächsten Tag erwartete uns perfektes Flugwetter und blauer Himmel. Wir trafen uns in Travesio zum gemeinsamen Hike & Fly auf den Monte Davanti.

vor uns der Gipfel des Monte Davanti

Nach knapp 2 Stunden erreichten wir den Gipfelstartplatz. Es war leicht thermisch und wir konnten sogar den Gipfel überhöhen.

UPDATE

Wir sind nicht nur von blogger nach wordpress übersiedelt, dem Carinthian Paragliders Blog wird demnächst auch wieder mehr Leben eingehaucht. Nach längerer Pause wird hier wieder mehr geschehen und es wird wieder regelmäßig Blogeinträge geben.😊

Folgende Seiten wurden bereits auf den neuesten Stand gebracht:

  • Media … es gibt eine neue Foto-Slideshow.
  • Webcams … die Webcam-Seite wurde durch Webcams im Raum Salzburg, Berchtesgadener Land und Tirol erweitert. Somit hat man auch hier das Wettergeschehen immer im Blick.
  • Wetter …alles über die aktuelle Wetterlage und Wettervorhersagen findet ihr hier gesammelt.

Wir wünschen allen noch eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2019! ❄️🎇🎆

Hike & Fly Unternberg

Start in Richtung Süden

Wir entschlossen uns für eine kleinere Tour auf den 1425m hohen Unternberg bei Ruhpolding. Wir mussten auf Süd-Startplatz wechseln, weil der Wind gedreht hatte. Jasmin startete zuerst und landete am Landeplatz in Ruhpolding. Ich versuchte zum Parkplatz zurück zu fliegen um unser Auto zu holen. Leider gelang mir das nicht ganz und ich musste hinaufgehen.